Drehzahl ausschalten für Nutzung eines (Filz-)Stifts?

  • Ich möchte für Markierungen auf einer Platte einen Stift (mit gefederter Spitze) verwenden. Der braucht natürlich keine Drehzahl. Die wäre auch hinderlich, da der Stift nicht exakt rund ist und bei drehender Spindel etwas eiert.

    Ich habe nun versucht, die Drehzahl in der Werkzeugverwaltung auf 0 zu setzen: Geht, aber sobald die Spindel das Werkzeug greift und eine leichte Rotation entsteht, stoppt die Maschine.

    Dann habe ich zusätzlich die Drehrichtung auf "keine" geändert": Fehler. Ich soll die Drehzahl auf "99999" ändern. Das geht aber auch nicht.

    Bei sehr geringer Drehzahl geht es zwar, der Stift eiert sich einen zurecht, das Ergebnis ist künstlerisch wertvoll. Außerdem steht der Stift dann wartend ca. eine Minute über der Platte, bevor überhaupt was losgeht.

    Gibt es einen Trick, um ein Werkzeug mit Drehzahl "0" zu verwenden?

  • Yes, there needs to be an addition made to the "O1" file, for each tool which has zero rotation.

    Homag support will probably have to do this for you.

    the rotation speed has to be set to 0 in the woodwop program also for it to work.

  • bei uns hat der techniker einen messdorn zur vermessung der achse angelegt mit

    drehzahl 5/min min, max, bearbeitung

    vorschub 1

    beschleunigung 8/s2

    Grüße
    Rudi

  • bei uns hat der techniker einen messdorn zur vermessung der achse angelegt mit

    drehzahl 5/min min, max, bearbeitung

    vorschub 1

    beschleunigung 8/s2

    Mit den Werten haut mir gleich die Drehzahlüberwachung einen Maschinenstopp rein. Ich hab die max. Drehzahl dann erhöht, die "Notbremsung" bleibt aus, aber das Ergebnis ist wie anfangs beschrieben: Das Ding dreht sich halt. :rolleyes:


    Das O1-File werde ich mir mal bei Gelegenheit ansehen. Danke für eure schnellen Antworten. :)


    Update: im o1-file ist mir spontan nichts aufgefallen, was ich als Anwender ändern könnte. Das wird also jemand von Homag machen dürfen.

    Edited once, last by JensF (March 28, 2024 at 3:36 PM).

  • Update: im o1-file ist mir spontan nichts aufgefallen, was ich als Anwender ändern könnte.

    Da stehen auch nicht alle möglichen Einträge drin, es kann gut sein das dort zusätzliche Zeilen eingefügt werden müssen. Wenn jemand genauere Infos hat würden die mich aber auch interessieren.


    Gruss

    Frank

  • Bei sehr geringer Drehzahl geht es zwar, der Stift eiert sich einen zurecht, das Ergebnis ist künstlerisch wertvoll. Außerdem steht der Stift dann wartend ca. eine Minute über der Platte, bevor überhaupt was losgeht.

    Servus,

    naja, dein Ergebnis wird im Fall, dass der Stift eiert, sowieso künstlerisch wertvoll. Wenn sich der Stift um 90° verdreht, ist er ja somit ungenau....

    Und gerade, wenns Markierungen werden sollen, sollte der Stift zentrisch sein.


    Ich hab bei uns als Antwort bekommen, dass ich kein Werkzeug mit Drehzahl 0 verwenden kann...

    Liegt angeblich an der Spindel.??

    MfG

    Pfoti

  • As attached for a screenshot of the O1 parameter. Not sure if homag are ok with the user changing this themselves, especially if the machine is within warranty period.

    also, more detailed steps to follow:

    • the speed set to 0 in tool management,
    • direction of rotation to “none”
    • and in the woodwop program, manually put the tool speed as 0 in the absolute field.
  • As attached for a screenshot of the O1 parameter. Not sure if homag are ok with the user changing this themselves, especially if the machine is within warranty period.

    also, more detailed steps to follow:

    • the speed set to 0 in tool management,
    • direction of rotation to “none”
    • and in the woodwop program, manually put the tool speed as 0 in the absolute field.

    Pefect! It works like I need it to. Big thanks! :)


    pfoti Ob der Stift nun ganz exakt zentrisch ist, spielt bei uns hier keine ganz große Rolle, solange die Linien einigermaßen gerade sind. Es geht um Markierungen, wo in der weiteren Montage Klebepunkte aufgetragen werden sowie Kabelführungen und andere Bauteile hin sollen. Und da sollte zumindest leserlich eine Zahl daneben stehen. Wenn die Zahl aber nach moderner Kunst aussieht und unleserlich ist, ist das Ziel verfehlt.

    Beim Probeschreiben ist die Spindel nun stehen geblieben, die Schrift kann man gut lesen. Ob die nun 1mm weiter rechts oder links ist, sieht man nicht.

  • Bei mir unter PC85 und der alten Werkzeugverwaltung scheint das nicht zu funktionieren obwohl es dort auch schon die Drehrichtung "keine" gibt.

    Welche Werkzeugkennung hast du für den Stift verwendet? Bei Kennung 2 meckert schon die Werkzeugverwaltung.


    Gruss

    Frank

  • Braucht ihr unbedingt n Stift könnt doch auch einen Schriftfräser nehmen und n 1mm tief Fräsen von der Zeit nimmt sich das d nk ich Mal kaum etwas?

  • Welche Werkzeugkennung hast du für den Stift verwendet? Bei Kennung 2 meckert schon die Werkzeugverwaltung.

    Was mir so spontan einfällt wäre z.b. die Kennung von der Abblasdüse. Die hat auch keine Drehzahl und fährt ja zum Kante abblasen auch der Kontur nach. Welche Kennung das ist weiß ich auswendig aber nicht.

  • We scribe lines _BSZ-0.5 (0.5mm to 1mm) deep with a miterfold bit. If you program _BSZ (Thickness - depth) it allows the operator to quickey modify the depth at the machine for varying material thickness.

  • Bei mir unter PC85 und der alten Werkzeugverwaltung scheint das nicht zu funktionieren obwohl es dort auch schon die Drehrichtung "keine" gibt.

    Welche Werkzeugkennung hast du für den Stift verwendet? Bei Kennung 2 meckert schon die Werkzeugverwaltung.


    Gruss

    Frank

    Kennung (P1): 1

    max. Vorschub (T1): 15 (so schnell wird der beim Schreiben nie werden)

    min. Drehzahl (T2): 0

    Bearbeitungsdrehz. (T2.1): 0

    max. Drehzahl (T3): 0

    Beschleunigung (T4): 150 (es wird ein Wert zwischen 0 und 300 gefordert)

    Drehrichtung (T5): keine


    Im Woodwop den Haken bei Drehzahl setzen und auf 0 / Absolut stellen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!