Stufennest in Woodwop 4.5

  • Moin zusammen,


    ich bin neu hier und habe auch gleich die ersten Fragen.Ich habe meinen Maschinenpark letzte Woche um eine Weeke BP 140 ergänzt .Ich bin mit der Maschine echt zufrieden und habe in Woodwop 4.5 auch relativ schnell die ersten Möbelkomponenten erstellt und entsprechend gefräst. Soweit so gut.


    Auf der Maschine ist eine Schnittstelle für DXF .Genau da liegt aktuell noch der Knackpunkt.Auf der Maschine möchte ich auch gerne Treppenteile fräsen.Allerdings gibt es in Woodwop 4.5 ja noch keine Freiform Tasche sondern nur Taschen ,welche man im Programm drehen kann etc.Ich habe mich hier ins Forum mal kurz eingelesen und eine entsprechende Datei mit Layern etc. gefunden.Dort ist eine Tasche eingezeichnet,welche um 45 Grad gedreht ist.die packt das Programm,die Freiformtasche nicht.Mit welchem Layer oder welchem Befehl kann man die Taschen entsprechend zeichnen? In der Datei ist es ein Block mit einem V,den Block bekomme ich in Autocad allerdings nicht gestreckt und ich möchte ungern jedesmal einen Block erstellen.


    Wie weite kann ich über der die Schnittstelle vorarbeiten ? Tiefe und evtl auch Anfahrbewegung etc?

    In Autocad muss ich mich auch erst wieder reinarbeiten,da ich alles,egal ob Möbel,Treppen oder Windfänge mit PaletteCAD zeichne,Treppenbauteile habe ich dort bisher immer als DXF ausgegeben und dort für die Maschinenbearbeitung bei einem Kollegen die Konturen nachbearbeitet.Wenn ich nun an dieser Stelle Wangendicke und Nesttiefe mit beiden Zustellungen eingeben könnte und evtl sogar die verschiedenen Bearbeitungen mit Schrupper und Schlichter wäre das natürlich genial aber nicht unbedingt notwendig.


    Sind hier noch 4.5 Nutzer welche da diverse Tricks auf Lager haben? ;)


    P.S. irgendwie konnte man beim anmelden 4.5 nicht angeben ....

  • Servus,


    mal ein wenig Hilfestellung:

    Den Block kannst du nicht strecken, sondern musst die Faktoren in X, Y und Z ändern.

    Der Drehwinkel sollte automatisch erkannt werden.

    Die Tiefe (und evtl. den Fräser) gibst du über den Layer vor.


    Falls es beim BPP(DXF-Schnittstelle) schon eine Professional-Version gab und du die hast, könntest du auch durch Anpassen alle Werte übergeben, die in WW eingestellt werden können.


    MfG

    Pfoti


    P.S.: du kannst doch einfach bei den Maschinen deine Software hinzufügen.... :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!