• hi schon jemand die neue funktion durchgetestet?

    wäre cool wenn hier im forum ein ordner wäre der neuerungen aufzeigt und erklärt. bin der zufall auf das ankörnen draufgekommen.

  • Moin Rudi,

    bin ich letztens auch durch Zufall darauf gekommen. Ich kann jetzt nur für Weeke sprechen. Dort wird dann ein spezielles Unterprogramm angesteuert, nämlich tvbohr40.cp, was es natürlich nicht auf unserer alten Weeke mit PC85 gibt. Das ist aber kein Problem, man nimmt einfach das tvbohr40, kopiert es und hängt ein .cp an. Als NCWEEKE wird eine Version ab 8.0.2 benötigt weil ältere alle Bohrer zulassen. Bei der 8.0.2 muss zwingend ein Durchmesser gewählt sein für den es auch einen Durchgangsbohrer mit Werkzeugkennung 61 gibt. Schön wäre es natürlich wenn man sich darüber keine Gedanken machen müsste und einen Platzhalter, meinetwegen 0, eingibt. Woodwop sollte dann eine andere Darstellung für die Bohrung wählen und der NCWEEKE nimmt den ersten Durchgangsbohrer der in der Datenbank verfügbar ist. Evtl. könnte man noch eine Abfrage einbauen das die Bohrtiefe nicht grösser dem Durchmesser ist, muss aber auch nicht sein.

    Gruss

    Frank

  • Ach das wurde jetzt umgesetzt.

    Als wir unsere BMG 310 und N700 gekriegt haben hatten wir große Probleme beim Bohren und zwar beim Topfbänder bohren und beim Durchgangsbohren.

    Beim 35mm Bohrer haben wir jetzt nach einigen anderen Bohrern den Leitz z3 VHM bohrer genommen, die Bohrungen lassen sich nun wunderbar machen nur bei Bohrungen die über den Plattenrand hinausgehen z.b bei Schiebetürbeschlag, Bürobändern lässt die Qualität zu Wünschen übrig.

    Bei Durchgangsbohrungen konnten wir imgrunde keine Bohrung machen die größer als 7mm war da wurde die Bohrereintrittseite bis zu 0,7mm Größer so "eierig" hat der Bohrer angebohrt die unterseite war immer perfekt.

    Wir haben einige Bohrer versucht und mit dem Leitz Premium HM bestückten Bohrer gings dann einigermaßen gut, klingt aber immer noch grauenhaft.

    Wir haben auch das Schnellspann system gegen das alte mit der Madenschraube getauscht was leider keine verbesserung brachte, da meine Homag sie machen einen Bohrmodus wo mit einem Sacklochbohrer vorgebohrt wird und dann mit einem Durchgangsbohrer nachgebohrt und das ist nun wohl passiert.

  • nur bei Bohrungen die über den Plattenrand hinausgehen z.b bei Schiebetürbeschlag, Bürobändern lässt die Qualität zu Wünschen übrig.

    wir haben bei löchern die über den plattenrand gehen zb. bei schiebetürbeschlag die erfahrung gemacht das ein 35mm bohrer in eine hsk spannzange mit 1m vorschub nach der kante ein gutes ergebnis bringt.

    Grüße
    Rudi

  • wir haben bei löchern die über den plattenrand gehen zb. bei schiebetürbeschlag die erfahrung gemacht das ein 35mm bohrer in eine hsk spannzange mit 1m vorschub nach der kante ein gutes ergebnis bringt.

    Ja klar dann klappt wunderbar, ist halt aber halt immer Schade um den Platz im Wechsler.

    Und außerdem ist das Schade das man mit einer neuen Maschine sowas nicht vernünftig hinkriegt, bei unserer ca.15 Jahre alten Maschine geht das ohne Probleme.

  • wir haben bei löchern die über den plattenrand gehen zb. bei schiebetürbeschlag die erfahrung gemacht das ein 35mm bohrer in eine hsk spannzange mit 1m vorschub nach der kante ein gutes ergebnis bringt.

    Wir hatten uns auch durch viele Bohrer probiert, bis wir auf einen 35er Bohrer, PCD bestückt, von Vivaldi stiessen. Ihr findet den auf holzbearbeitungswerkzeuge.de... Wir bohren damit die Klappenscharniere von Hettich (Markant11) in die Kante, mit ABS Kante. Funktioniert sogar auf der BHX, da mussten wir aber die Drehzahl des Bohrers und ein upg anpassen, da die gegenlage und der Bohrer gleichzeitig vom Werkstück weggingen, so das Teil instabil war und der Bohrer durchs eiern ausriss. Jedoch Bohren wir nun seit den anpassungen, 1 1/2 Jahren ohne Probleme und mit den gleichen Bohrern.

    Grüsse Kay

    Grüsse Kayak

  • Yes, of course, it works wonderfully, but it's always a shame about the space in the changer.

    And it's also a pity that you can't do something like that with a new machine, with our 15-year-old machine it works without any problems.

    I don't understand what you cannot do with the new machine? Do you mean you can't use a drill in a HSK chuck?

  • Wir hatten uns auch durch viele Bohrer probiert, bis wir auf einen 35er Bohrer, PCD bestückt, von Vivaldi stiessen. Ihr findet den auf holzbearbeitungswerkzeuge.de... Wir bohren damit die Klappenscharniere von Hettich (Markant11) in die Kante, mit ABS Kante. Funktioniert sogar auf der BHX, da mussten wir aber die Drehzahl des Bohrers und ein upg anpassen, da die gegenlage und der Bohrer gleichzeitig vom Werkstück weggingen, so das Teil instabil war und der Bohrer durchs eiern ausriss. Jedoch Bohren wir nun seit den anpassungen, 1 1/2 Jahren ohne Probleme und mit den gleichen Bohrern.

    Grüsse Kay

    Der PCD 35mm Topfbandbohrer funktioniert bei unserer neuen Centateq P310 überhaupt nicht auch nicht mit 0,3m Vorschub, eiert und hört sich nicht gut an,

    aber auch der HM Topfbandbohrer womit wir auf der BMG512 und BHX mit 1,5m Vorschub bohren, liefert auch bei 0,3m Vorschub nicht besonders gute Ergebnisse auf unserer neuen Centateq P310,

    kennt diese Problematik wer und hat Lösungen?

    Danke!

  • Der PCD 35mm Topfbandbohrer funktioniert bei unserer neuen Centateq P310 überhaupt nicht auch nicht mit 0,3m Vorschub, eiert und hört sich nicht gut an,

    aber auch der HM Topfbandbohrer womit wir auf der BMG512 und BHX mit 1,5m Vorschub bohren, liefert auch bei 0,3m Vorschub nicht besonders gute Ergebnisse auf unserer neuen Centateq P310,

    kennt diese Problematik wer und hat Lösungen?

    Danke!

    Hallo GerhardG7

    Das Problem hatten wir auf unserer BHX, da war nicht der Vorschub das Problem sondern die Drehzahl und auch das die Gegenlage gleichzeitig mit dem Bohrer vom Teil wegfuhr! Wir fahren nun mit 2250 Umdr./min. Vom PCD Bohrer sind wir überzeugt, habe erst vor einer Woche einen neuen eingespannt, der alte war 2 Jahre im Einsatz und wir Bohren viel. Bei der BHX hat es uns aber nix gebracht, in der WZDBE die Drehzahl runterzunehmen, wir mussten ins upg, weil aus irgendeinem Grund da die Drehzahlen FIX hinterlegt sind, wieso auch immer!

    Grüsse Kayak

  • Der PCD 35mm Topfbandbohrer funktioniert bei unserer neuen Centateq P310 überhaupt nicht auch nicht mit 0,3m Vorschub, eiert und hört sich nicht gut an,

    aber auch der HM Topfbandbohrer womit wir auf der BMG512 und BHX mit 1,5m Vorschub bohren, liefert auch bei 0,3m Vorschub nicht besonders gute Ergebnisse auf unserer neuen Centateq P310,

    kennt diese Problematik wer und hat Lösungen?

    Danke!

    Wir hatten das Problem auch haben dann die Vollhartmetall bohrer non Leitz genommen damit gehts besser, am besten sind die Z3 Vollhartmetall bohrer.

  • Wir hatten das Problem auch haben dann die Vollhartmetall bohrer non Leitz genommen damit gehts besser, am besten sind die Z3 Vollhartmetall bohrer.

    Hatten wir auch mal, nur Standzeit war nicht zufriedenstellend und durch das der keinen wirklichen Zentriespitz hat, waren die Bohrungen auch nicht wirklich gut, vorallem bei Bohrungen für MARKANT1 Beschläge von Hettich, welche über die Kante hinausgehen. Von dem her würde ich zuerst einmal herausfinden mit welcher Drehzahl er fährt. Weil der Bohrer ist Interessant, für +- 200Euro eine Standzeit von 2 Jahren ist schon beachtlich. Nachtrag zu meinem letzten Kommentar, bei unserer BMG512 sind wir auch mit der Drehzahl auf 2250 runter, da geht es in der WZDBE.

    Grüsse Kayak

    Grüsse Kayak

    Edited once, last by Kayak: , da geht es in der WZDBE (February 16, 2023 at 9:36 AM).

  • bei uns läuft der leitz bohrer z3 VHM ca 1000 löcher in beschichtete platten bevor er zum schärfen geht. ohne probleme

    haben BMG310

    Grüße
    Rudi

  • nein da hab ich den gleichen bohrer in eine hsk aufnahme eingespannt. haben wir nur selten.

    nein da hab ich den gleichen bohrer in eine hsk aufnahme eingespannt.

    haben wir nur selten.

    Ok wir machen das alles mit dem PCD Bohrer in unserer MPU, hatten anfangs auch unsere Probleme aber wir sind zwei Vollzeit Programmierer, welche Zeit haben sich mit solchen Problematiken auseinanderzusetzen und eine Lösung zu finden.

    Grüsse Kayak

  • Wenn zwei Programierer ein Problem lösen sollen was be Homag liegt lüuft doch auch was verkehrt, find ich zumindest.

    Wo soll denn das Problem bei Homag liegen? Die grössten Probleme stehen meist vor dem Bildschirm. Wir haben die Ursache gefunden und gelöst und ich will hier nur helfen...

    Grüsse Kayak

  • Wo soll denn das Problem bei Homag liegen? Die grössten Probleme stehen meist vor dem Bildschirm. Wir haben die Ursache gefunden und gelöst und ich will hier nur helfen...

    :D :D :D :D wieder so ein schlaumeier der was glaubt wenn er vor dem pc sitzt ist er ein programmierer.

    Grüße
    Rudi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!