Steuerung einer Komponente

  • Hallo zusammen,
    angenommen.... ihr habt 120 Komponenten in einem Programm, alle (Unternehmenstechnisch) aufsteigend so , A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 ....usw. benannt Jetzt soll immer nur eine Komponente angesteuert werden, und zwar über einen Eintrag in der Variablenliste (Wert). Also diese Komponente wird nur durch den Wert z.B. "A1" gesteuert.
    Das Programm ist ja überhaupt kein Problem, aber die ansteuerung der Komponenten läuft nicht so wie ich es gerne hätte. Mir wäre es am liebsten wenn ich in der Variablenliste bei Wert "A1" eingebe und dann wird die Komponente A1 aktiv. Ich möchte dies ungern über BOOL (Häckchen) steuern müssen. Und möchte auch nicht alle in der Variablenliste stehen haben und über 1 und 0 steuern. Gibt es da einen Kniff, oder eventuell einen Trick das die nicht angesteuerten Komponenten auf Fehler laufen. ??

  • Nein. Problem hier ist das, in meinem Fall, der Wert A1 ja keinen definierten Wert hat. Somit laufen die nicht angewählten Komponenten auf Fehler

  • Hallo bhx
    das sollte doch zu lösen sein in dem du deine Komponenten in die Bearbeitungen einfügst , und dort in die Bedingung deinen variablen Namen mit einer zahl verbindest 1-120 dann hast du in der variablen liste nur noch deine Zahl einzugeben und schon sollte das klappen
    Gruß Chris

  • Das stimmt, so funktioniert es ja. Aber eben nur mit Zahlen. Ich würde aber ungern von den Namen A1.......usw. abweichen. Das Problem ist hier das wenn ich die Komponenten durchnummeriere mit 1.2.3.4.5..... würde es funktionieren, verwende ich A1.A2.A3.....funktioniert es leider nicht.

  • Hallo bhx,


    das Programm vermuttet mit A1. A2... usw eine neue Variable. Hast du die angelegt?
    Kannst du denn nicht hingehen und den Namen der Variabale A nennen und den Wert 1, 2,......


    Gruß Jürgen

  • Hallo BHX


    mit welcher woodwop Version arbeitest du? Im mprx Format kannst du in der Variablenliste unter Wert auch A1 verwenden, wenn du diesen unter Anführungszeichen schreibst, also „A1“. Ob das unter woodwop 6 auch schon funktioniert kann ich jetzt nicht sagen,

  • Hallo bhx
    Du kannst doch weiterhin deine Bezeichnungen A1, A2... verwenden in der Bearbeitungsliste ich würde dann jeweils in der variablenliste zu A1 den Wert !1" für A2 , "2" überheben und in der jeweiligen Komponente bei Bedingung A1=1 , A1=2 ... dann ist die Birne doch geschält .

  • Hallo zusammen, danke schon mal für eure Mühe...
    Ich hab mich aber zu anfangs nicht richtig ausgedrückt, ich habe ca. 120 Kürzel, diese sind aber nicht A1 bis A120, sondern ich hab A1 bis A8, B1 bis B2, C1 bis C6, D1 bis D8......usw. Jetzt haben wir hier 120 Varianten, werden aber immer welche hinzukommen. Ich will hier die Variablenliste diesbezüglich so klein halten wie möglich, diese eine (von bisher 120) Komponenten wollte ich nur über das Kürzel steuern. Ansonsten hätte ich ja 26 Reihen in der Variablenliste, dies würde zu unübersichtlich.....Mein Wunsch => Kürzel in der Variablenliste => Komponente an, anderes Kürzel in der Variantenliste => andere Komponente an. Problem hierbei ist eben das mir die nicht benannten Komponenten auf Fehler laufen.

  • Servus,



    angenommen.... ihr habt 120 Komponenten in einem Programm, alle (Unternehmenstechnisch) aufsteigend so , A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 ....usw. benannt Jetzt soll immer nur eine Komponente angesteuert werden, und zwar über einen Eintrag in der Variablenliste (Wert).


    ich würde hier eher vermuten, dass dein "Datenmodell" fehlerhaft ist.
    Wenn ich 120 Komponenten habe, von denen ich immer nur eine verwende, dann gibt es 120 Komponenten in einem Ordner, wovon immer nur die eine richtige geladen wird. Ansonsten macht das überhaupt keinen Sinn.


    Ich vermute aber mal, dass du immer nur eine Komponente(mpr im ml4-Ordner) mit 120 möglichen Kombinationen meinst, oder?


    MfG
    Pfoti

  • Wir haben auf einer Maschine auch 6.1 und da funktioniert nix mit mprx. Beim Umwandeln von mprx von der einen Maschine zu mpr auf der anderen gehen alle Variablen verloren.
    Das ist echt Müll. Leider dauert das Update bei Homag auf 7.1 geschlagene 2 Monate!!!

  • Habt ihr woodwop 6.1 oder woodwop 6.1 restricted mode. Werden im mprx Funktionen angewendet die es im mpr nicht gibt geht die Parametik verloren, und somit auch alle Variablen, Sind keine mprx Funktionen vorhanden sollte das speichern unter mpr eigentlich funktionieren.

  • wir haben eine Maschine mit 7.1 und eine Gebrauchte mit 6.1 dazugekauft. Diese wird hoffentlich bald upgedated. Wir haben immer alles im Mprx Format gespeichert, ob notwendig oder nicht. Auch alle Komponenten.
    Diese lassen sich auf der 6.1 Maschine nicht bearbeiten. Im Moment müssen wir die Kompnenten und Programme sofern möglich nochmals als Mpr speichern, Dabei gehen die Variablen verloren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!