Posts by Roxxistar

    @Duke

    Du bist mein Retter. Ich sag ja viel ist einfach Unwissenheit...

    Es klappt super und ist genau so wie ich es brauch, auch ohne Nesting. Ich nutze dafür die verschiedenen 4 Nullpunkte und passe vorher noch "links & rechts" von der Kontur an

    hey cncwurm.

    Sowohl bei mir am Rechner aber auch wenn ich an der Maschine bin, ist WW immer Hintergrund offen.
    An der Maschine WW zu schließen und zu öffnen, dauert leider bei den "krüken von Pc´s" sehr lange :D
    Mir wurde auch empfohlen immer die Programme schon zum Maschinenstart zu öffnen, da es doch sehr träge ist.
    An meinen PC zuhause geht alles in Sekunden takt.

    Vorgehensweise:

    WW starten>Platzbelegung>Programm reinziehen>Simualtion>Programmstart>rechnen Lassen>start>dann bricht es einfach nach 20sekunden ab>Visualiserung fehlt und es steht da oben " Berechen>bereit>dann drücke ich wieder start und meine Programm ist wie Weg. Dann hält er immer nach 1 sekunde an und sagt eine Gesamtzeit von 8 sekunden an, obwohl das Programm 7min dauert.

    Manchmal geht es wenn ich in der Berechnung das Programm schon starte. Entweder liegt es an den schwachen PC´s von Homag und in meinen Büro oder ich bin dumm.

    Vielleicht gehe ich auch die Bedingung falsch an, da ich noch keinen Lehrgang hatte, was ich mir schwer vorstellen kann.

    Alles etwas komisch für mich noch die Software :) liegt auch an meiner Unwissenheit.

    Selbe Spiel heute: Programm erstellt und die Komponenten Idee umgesetzt von einen Mietglied hier.
    d.h. Komponenten am Pc erstellen und dann einzeln einfügen in ein neues Programm um die Bauteile schnell selber anzuordnen.
    Alles gut schön, nur dumm das dann die Maschine auch die Komponenten die ich am Pc erstellt habe, auch auf der maschine benötigt, um sie reinzuladen....
    Ich kann aber leider die Komponenten nicht so auf die Maschine ziehen, da die Maschine einen festen Bezugs Ordner hat.


    Folge > Es lohnt sich gerade nicht die Programme am AV PC zu erstellen, da ich alles nochmal an der Maschine machen muss.. Das sind Probleme die ich wohl mit der Homag Hotline mal besprechen muss.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :)

    Hey HomagLove,

    Wir besitzen die neuste Version mit 1.5.13.0, da die Maschine gerade mal 2 Monate alt ist.


    Also gerade wenn man am Pc oder an der Maschine die Simulation starten möchte, nachdem das Woodmotion gestartet wurde, kommt es häufig zu den besagten Fehler. Es gibt auch keine Fehlermeldung wieso er einfach die Simulation abbricht.


    Für mich kommt auch alles sehr Träge und langsam rüber für eine neue aktuelle Maschine.


    Ich selber habe aber auch noch keine Erfahrung mit Homag Maschinen sammeln können, bezüglich der Software.


    Danke vorab für die schnelle Antwort :)

    Mahlzeit liebe Community,

    Habt ihr auch öfters abstürze in der Simulation?
    Sowohl an der Maschine, als auch am AV Platz, gibt es ab und zu Probleme.

    Woodmotion berechnet alles und möchte die Simulation beginnen, nach 10 Sekunden sind die Berechnungen und Visualisierungen weg.

    Startet man direkt neu, dann sind statt 2min Programmablauf nur 8 da und es passiert nichts.

    Hat jemand von euch evtl schon einmal das Problem gehabt?

    Ich werde die Software mir jetzt die Tage mal herunterladen.

    Das Programm haben wir selbst nur an der Maschine und bei mir im Büro/AV...

    Mal schauen was mit der Demo möglich ist, die Verschachtlung ist halt wichtig um so viele Teile wie möglich rein zu quetschen oder nicht?

    Ja wir sind auch am Überlegen ob wir es noch dazu kaufen mit dem Nesting. Ich werde es mir zur Schulung mal ansehen.
    Letzen endes möchten wir ja aus unserer 3m Platte so viele verschiedene Bauteile wie möglich raus schneiden ^^.
    Ich war schon immer ein Fan von Schnittoptimierungen, um das Arbeitsleben so angenehm wie möglich zu machen

    Moin Duketreiber,


    An der Maschine stehen Leute die nicht die wirklichen CNC Erfahrungen haben, deshalb möchte ich es gern so einfach wie Möglich halten ==> Variablen Anpassung.


    Rastertisch mit MDF Schonplatte

    Leider ist jedes Bauteil einmalig. Die Teile sind einfach: Alu Platte, 2 Bohrungen, Rohmaterial Kontur sauber fräsen, 2 Säge Schnitte.

    Auf die Idee bin ich nicht gekommen mit den Komponenten :D:

    Zum Verständnis für mich: Ich erstelle das bauteil mit den Bearbeitungen speichere es als Komponente und kann es dann beliebig einfügen? So kann ich es ja nach Augenmaß sinnvoll anordnen. Da ich immer 2 Teile mit gleichen Maßen und Bohrungen aus der Platte fertige und möchte noch mehrere verschiedene 2 Teile mit gleichen Maßen einfügen :D


    Über die Block Markos muss ich mich schlau machen... Leider war die "Einweisung & Produktionsbegleitung" nicht das hohe Niveau, welches ich von anderen Herstellern gewöhnt bin.
    Es wurde kurz die Maschine erklärt fertig :D


    Ich habe früher mit Okuma gearbeitet und sonst kannte ich für Fräsen eben nur CAD/CAM und komplexe Konturen :D

    Hallo Community,


    Ich bin neu im Homag Business8)


    Meine Erfahrung hat sich sonst auf Dreh-Fräs Automaten beschränkt und Cad/Cam.


    Mein 1. Lehrgang für die "Basics & 5 Achsbearbeitungen" wird erst nach lockeren Corona Richtlinien möglich sein.

    Problemstellung: Kein Nesting vorhanden


    - Ziel ca 4-8 Teile sinnvoll auf einer 3m Platte anordnen über Bedingungen und Variablen


    - Gedanke: Programm so schreiben das man über die Variablen und Ebenen Abhängigkeiten erzeugt. Die es ermöglichen Ebenen zu aktivieren, wenn z.b. Das Bauteil nicht über die Rohmaße hinweg geht.


    Mir ist bereits gelungen über Variablen automatisch Konturen zu verlängen, Sägeschnitt zu verlängern.

    Ich möchte über die Variablen Bauteile hinzufügen können, mit Bohrungen und das Bauteil so anordnen das es nicht mit anderen Teilen überlappt. Also ähnlich wie Nesting.

    Ist das Möglich über Bedingungen und Variablen so ein Programm zu erzeugen?

    Beispiel:

    x = bauteilbreite
    y = Bauteilhöhe

    x1= Maße 2. Bauteil

    y2:

    x1 = Anzahl in der Breite ( Nutze ich um Konturen zu Verlängern)
    y2 = Anzahl in der Höhe

    s = Bohrungsabstände


    Dieses Beispiel habe ich mit Mathematischen Formeln erweitert.

    Je nach Bauteil habe ich Ebenen erstellt und zugeteilt den Bearbeitungen.

    Ich denke mit Bedingungen kann man auch Bohrungen oder Sägeschnitte noch hinzufügen.

    Wichtig ist mir das der Bediener schnell und einfach über die Variablen Liste verschiedene Bauteile definieren kann und das Programm automatisch Bohrungen und Schnitte hinzufügt.


    Ein Nesting Programm ist genau auf so etwas ausgelegt meine ich.

    Frohes Fest euch allen :)