Posts by HOMAG

    Um die konkrete Frage von marco_cnc zu beantworten: die Möglichkeiten RAM aufzurüsten ist nicht möglich. Eine Möglichkeit das Betriebssystem upzudaten kann individuell angefragt werden.

    Manchmal können Leistungsprobleme mit einem reinen Softwareupdate gelöst werden. Das woodWOP-Entwicklungsteam arbeitet ständig darin die Software so leistungsfähig wie möglich zu machen. Manchmal ist aber auch einen Rechnertausch sinnvoll.

    Die Kollegen und Kolleginnen aus der Umbauabteilung prüfen aber bei einer offiziellen Anfrage gerne die Möglichkeiten. So bekommt jeder Kunde eine, für seine Situation, passende Lösung.


    Ihr könnt bei Bedarf gerne euren HOMAG Verkäufer ansprechen.





    Danke für euer Feedback.

    Das mit dem SPAM ist tatsächlich nicht so einfach. Im alten Forum hatten wir ja zu Beginn sehr viele SPAM Attacken.

    Dann haben wir entschieden tatsächlich jeden Benutzer einzeln zu prüfen. Aber das ist auf die Dauer nicht leistbar. Zum anderen können sich so trotzdem Nutzer scheinbar seriös anmelden und später dann SPAM posten.

    Mit dem neuen Forum setzen wir jetzt modernere Filter- und SPAM-Erkennungs-Methoden ein. Schätzungsweise werden dadurch 90% der SPAM Einträge automatisch erkannt. Ein gewisser Anteil kommt aber immer durch.

    Hello Edvinas,


    have a look in this directory: C:\Program Files (x86)\Homag Group\woodWOP6\programs\Bpp5

    (It might be that it is on your PC woodWOP7\programs\Bpp5)


    Here you will find example DXF drawings. You can see how the import works for horizontal drillings ans mitre cuts.

    For the horizontal drillimgs you have to use an AutoCAD block. You will find it also in the example DXF files.

    Es gibt beide Varianten bei den HOMAG CNC-Maschinen: Sowohl Ein-Rechner als auch Zwei-Rechner Systeme.
    Bei dem konkreten Fall von Markus ging es um das Update eines Zwei-Rechner Systems:

    Bei dem Umbau enthalten sind:

    • Zwei neue leistungsstärkere Maschinenrechner (die Maschine hat ein 2-Rechnersystem) inkl. Befestigungsmaterial
    • Update Betriebssystem Windows 7 / 32 Bit auf Windows 10 / 64 Bit inkl. Lizenzen
    • Update auf neueste HOMAG Softwareversionen aller installierten Maschinensoftware inkl. woodWOP 7.2
    • Update der AV-Platz Software auf neueste Softwareversionen inkl. woodWOP 7.2
    • Neue Sicherungsfestplatte
    • Vorbereitung und Neuprojektierung des Maschinenprojektes anhand der Kundendatensicherung
    • Installation und Inbetriebnahme der neuen Maschinenrechner bei HOMAG
    • Unterstützung des Servicetechnikers bei der Installation der Rechner vor Ort durch Softwarespezialisten


    Zum IPC (Industrie-PC) der Maschine: Man darf das nicht mit den PC´s im privaten Gebrauch vergleichen. Wenn eine neue IPC Generation eingeführt wird, wird diese zuvor ausgiebigen Tests unterzogen. Es sind hunderte von Tools, Diensten und Applikationen, die auf diesen Rechner laufen müssen. Im Anschluss wird diese Generation genormt und für eine gewisse Laufzeit verbaut. Die Generationen werden in regelmäßigen Abständen (2 Jahre) ersetzt mit der Nachfolgegeneration.

    Hello andyframes,

    what you are looking for is called "stay down routing". So the tool is not retracting after each workpiece but stays down.

    This feature is at the moment only available for our professional nesting software called Cut Rite Nesting.


    We are offering a new web-based optimizing software called "intelliDivide Nesting". This tool is optimizing automatically the parts on a raw panel. Sty-down is not yet available but we are planning to get this end of the year. If you are interested in intelliDivide don`t hesitate to contact your HOMAG salesman or us.

    Der Trick ist, dass man die CAD-Linien in eine Kontur umwandeln muss. CAD-Linien und Konturen haben nämlich grundlegend unterschiedliche Eigenschaften. Wähle den Werkzeugkasten. Darin findest du eine Funktion "Zu Kontur zusammenfassen".

    Bei Texten, die du mit dem CAD-Plugin schreibst ist es ähnlich. Hier findest du bei den Textfunktionen "Konturen aus Text erzeugen."


    Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Da gebe ich Frank Recht. Beim Bogen musste man unter woodWOP 5 noch etwas tiefer in die Trickkiste greifen.

    Er hat es richtig beschrieben.


    Da du aber auch nach einer Nut mit verschiedenem Z-Maß gefragt hast habe ich dir das in dem Beispiel auch ererklärt.

    Hallo max182, bereits unter ww5 war es möglich über woodWOP Parameter zumindest eine Kontur mit unterschiedlichen Z-Maßen anzulegen.
    Der Trick dabei ist, dass du zum einen beim Konturzeichnen auf das "+" klicken musst und dort "Z-Ende" aktivieren musst.
    Zum anderen musst du dann beim Fräsmakro als Z-Maß "@0" eintragen.


    Im Anhang ein Beispiel dazu.

    Files

    • Fraesen_Z.mpr

      (2.27 kB, downloaded 14 times, last: )

    Hallo Patrick,


    das CAM-Plugin erweitert woodWOP zu einem vollwertigen CAD/CAM-Programmiersystem. Damit können u.a. 3D-Modelle in den Formaten IGD, STP, SAT, STL importiert und bearbeitet werden. Per Mausklick auf die Flächen werden durch die zusätzlichen CAM-Makros die Fräsbahnen oder Sägeschnitte erzeugt. Außerdem können automatisch die Bohrungen (=Zylinder im 3D-Modell) erkannt werden.


    CAM-Plugin basic: unterstützt das 3-achsige Bearbeiten von 3D Modellen. D.h. das Fräs-Werkzeug arbeitet immer senkrecht.

    CAM-Plugin pro: unterstützt alle Achsen bis hin zur interpolierenden 5-Achs Bearbeitung


    Man benötigt die erste Lizenz immer für die Maschine. Dort müssen die neuen, zusätzlichen woodWOP Bearbeitungsmakros vorhanden sein. Optional gibt es die Lizenzen für den AV-Platz. Je nach Maschinenausstattung sind die CAM-Plugin Lizenzen bereits bei der Maschine enthalten.


    Möchte man das bestehende woodWOP mit dem CAM-Plugin updaten, empfiehlt es sich immer ein unverbindliches Angebot bei HOMAG erstellen zu lassen.

    U.a. hängt dies vom Maschinen-PC und der verbauten Grafikkarte sowie Prozessorleistung ab. Außerdem ist es immer empfehlenswert eine Schulung dazu zu buchen.


    Für die basic Lizenzen muss man ungefähr mit 2.000 EUR rechnen (Maschinen- und AV- Lizenz zusammen).

    Für die pro Lizenzen ca. 8.000 EUR (Maschinen- und AV- Lizenz zusammen).

    Hallo Chrisnyc,


    was meinst du mit "wenn ich den Bogen in die andere Richtung habe"?


    Wichtig ist, dass du bei Konturfräsungen, wo der Fräser direkt der Kontur folgen soll, im Z-Maß= @0 schrieben musst.

    Ansonsten verhält sich woodWOP ja so, dass die Z-Werte der Kontur keine Rolle spielen, sondern über das Z-Maß bestimmt wird, wie tief der Fräser fräst.

    Bei dir steht: Z-Maß=0. Also nicht vergessen: Z-Maß=@0


    PS: Danke für den Hinweis mit der Dateiendung. Wir werden das korrigieren, so dass man auch *.mprx Dateien hochladen kann.

    Hi Edvinas,


    HOMAG is offering with each setup of the whole woodWOP package example files for DXF import. One of these files also includes a horizontal pocket.

    So please have a look at the attached file and you will find out how it works.

    By the way: For the horizontal pocket you don´t need just a layer name but you need an AutoCAD block. A block is a kind of subprogram in AutoCAD.


    Regards,


    HOMAG

    Files

    • 2011_R2_ENU.zip

      (81.47 kB, downloaded 13 times, last: )

    In the tool manager you can select directly a geometry type. When you define the radius of the tool you will get automatically the tool geometry. Have a look at the screenshot.

    In addition there is an editor for creating the tool geometry. Look at the tab "Extras".



    If you are using an older tool manager without these options please have a look in the documentation of your tool manager.

    Attached a documentation how to create a special geometry of a tool.

    Hallo Mamo,


    das klingt noch etwas unspezifisch.

    Die Fräsmakros verhalten sich normalerweise so, dass sie einen Startpunkt (z.B. 1:0) und Endpunkt (z.B. 1:3) fest eingetragen haben. Wenn nun ein neues Konturelement dazu kommt, ändert sich das Fräsmakro nicht. Der Endpunkt bleibt bei (1:3). Wenn man ein Element löscht erkennt das Fräsmakro das und aktualisiert den Endpunkt automatisch.


    Vielleicht lädst du mal das Programm hoch oder stellst ein paar Screenshots zur Verfügung.

    Es ist intern festgelegt, dass zusammen hängende Werkzeuge (also Haupt- und Nebenwerkzeug) immer die gleiche Schwesterwerkzeugnummer haben müssen.


    Aus diesem Grund muss man bei der Auswahl des Hauptwerkzeugs keine Schwesterwerkzeugnummer angeben. Es wird dann immer automatisch die Schwesterwerkzeugnummer des Nebenwerkzeugs genommen.

    Hi Nico,

    welcome to our new software forum. We are a little bit surprised how you found the forum because it is not officially online yet.

    Anyhow: The first question is: Are you sure that your woodWOP 5 has a license? We started with the licensing not from the beginning of woodWOP 5.

    To find out if a license is used just have a look if the tool "license manager (Lizenzverwaltung)" is running on your pc.


    If yes you have to enter your eParts access data. We are using the online platform eParts to manage the software licenses.

    By using the license manager you will also find a button to put on hold. If you click that button and your eParts access is valid, the license is given back to eParts. In the next step you install woodWOP on the new pc and start once again the license manager. Now you can take the license from eParts.

    Hi Alex,


    feedback ist always welcome. There are different possibilities:
    - use this forum and post a thread (like you did)
    - use the contact mail in this forum
    - you also can send an email by using the general email address which you will find on the HOMAG website
    - contact your HOMAG sales partner


    Regarding your question of a tool to link to network drives there is an application called "ConnectionManager". It´s a component of the software suite of the latest machine generation powerTouch. You will find the ConnectionManager in the Windows menu in the HOMAG Group folder. Attached the manual of the ConnectionManager.


    Regards, HOMAG